Einzeldokument

CdS/02_3/091-092

Verfasser:
Salm, Constance de (CdS)
Empfänger:
Barbier, Antoine-Alexandre
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1825-02-09
Ausstellungsort:
Dyck (Schloss), Gde. Jüchen
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
3
Anfang des Briefes:
Je ne puis vous dire, Monsieur et ami, à quel point je suis confuse de mon long silence.
Inhaltliche Stichpunkte:
Bedauern, nicht früher geschrieben zu haben. Rückkehr der Hausangestellten der CdS, Mademoiselle D[ahmen?], auf ihren eigenen Wunsch zu den Eltern nach Aachen. Grund: Hineinsteigerung in fanatische Gläubigkeit. Nervenkrankheit? Große Aufregung, anschließende Krankheit der CdS. Besserung dank der Arbeit an einer Notiz über Girodet (?). Betrachtung der Mademoiselle D. aus der Perspektive des Doktor Gall, dessen System CdS vertraut. Einrichtung der Bibliothek mithilfe von C[ésarini] geht nur langsam voran, da CdS Ruhe zum Arbeiten braucht. Ankündigung einer Liste von anonymen Werken, die Mademoiselle S[imons] zusammenstellen wird. Besprechungen von Werken der CdS und B.s im „Constitutionnel“. Kritik an der Besprechung eines ihrer Werke durch Lémontey. Abendgesellschaften in Paris bei Madame Jomard. Bedauern, nicht teilnehmen zu können, und Ankündigung, keinen weiteren Winter auf dem Land zu verbringen. Klage über Einsamkeit und wenig Zerstreuung durch den einsilbigen C[ésarini]. Aufenthalt in Dyck aus Verantwortungsgefühl gegenüber SRD, der dort augenblicklich gebraucht wird. Grüße an Madame B. Bitte um Briefe. Dank an Jullien.
Weitere Personen:
Dahmen, Ida, verh. Mengelbier; Girodet-Trioson, Anne-Louis, eigentl. Girodet de Roussy; Salm-Reifferscheidt-Dyck, Joseph Fürst und Altgraf zu (SRD); Lémontey, Pierre-Édouard; Jullien de Paris, Marc-Antoine; Gall, Dr. Franz Joseph; Simon(s), Mademoiselle; Césarini, Jacques-Auguste-Vié de; Jomard, Jeanne Marguerite, geb. Bonin
Schlagwörter:
CdS: Sur Girodet (1825); Gesundheit/Krankheit; Constance de Salm - Rezeption; Briefpartner/Werk; Landleben/Provinzleben
Bestand:
Schloss Dyck

Zitierempfehlung:
CdS/02_3/091-092. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://www.constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-06qh?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.