Einzeldokument

CdS/43/157-161

Verfasser:
Ménard, Monsieur (Notar in Paris?)
Empfänger:
Salm, Constance de (CdS)
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1788-05-13
Ausstellungsort:
Paris
Empfängerort:
Aventure / L'Aventure (Schloss), Gde. Chauny
Original/Entwurf/Abschrift:
Original
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
6
Anfang des Briefes:
Bonjour ma charmante enfant, bonjour. Bonjour encore excellente denrée et que pourtant on marchande vilement, bassement
Inhaltliche Stichpunkte:
Harte Verhandlungen um den Ehevertrag der CdS. Ménard konnte Pipelets Vater nicht sehen. Danke für Verse und Glückwunsch zur Auflösung seiner Charade. Lob des Lateins. Fortsetzung des Schachspieles in der Form einer Charade. Seine Tochter hat am Sonntag geschrieben. Bald wird sie ihre Reise mit ihrem Mann abbrechen, dann kann Ménard nach L’Aventure. Verse und Epigramme (auch auf zusätzlichem losem Zettel).
Weitere Personen:
Pipelet, François (Großvater von Minette); Ménard, Mademoiselle (Pauline?), verh. Granger; Granger, Monsieur (Schwiegersohn des Ménard)
Orte:
Aventure / L'Aventure (Schloss), Gde. Chauny
Schlagwörter:
Wirtschaft/Finanzen; Ehe/Liebe; Spiel
Vermerk:
Schriftliche Anmerkung (Zahlen über das Spiel) der CdS
Bestand:
Schloss Dyck

Zitierempfehlung:
CdS/43/157-161. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://www.constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-115CdS-b1-074c?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.