Einzeldokument

C11/S85/302-304

Verfasser:
Thurn und Taxis, Therese (Mathilde Amalia), geb. Herzogin zu Mecklenburg(-Strelitz), Fürstin von
Empfänger:
Salm, Constance de (CdS)
Datierung (JJJJ-MM-TT):
1820-06-26
Ausstellungsort:
Taxis (Schloss), Gde. Dischingen
Original/Entwurf/Abschrift:
Abschrift
Vollständigkeit des Archivals:
vollständig
Umfang in Seiten:
4
Anfang des Briefes:
Plus d'un mois s'est écoulé, chère Princesse, depuis la réception de votre aimable épître du 1 au 20 mai
Inhaltliche Stichpunkte:
Danke für Brief von Mitte Mai. CdS’ Paket gleich an Bruder Karl in Berlin weitergeleitet. Zuversichtlich, dass der preußische König die Épître zu schätzen weiß. Erfolg der Épître im Salon des Duc d’Orléans. Politische Unruhen in Frankreich. Minette soll ihre Abreise aus Dyck hinauszögern. Schwierige Situation Minettes als junge Witwe mit drei Söhnen. Ein Sohn soll in CdS’ Obhut gegeben werden. Thereses Kinder: Sophie in Mecklenburg, Therese in London, vermisst das Leben auf Schloss Taxis, Söhne in Genf. Wetter. CdS’ Gesundheit. Besuche auf Schloss Dyck. Schwierige Situation der Louise Kopp. Deutsche Eigenheit des Verschleierns. Erwartet Lieferung eines Buchs aus Paris. Neues Werk von Lescallier? Negatives Urteil über Werk von Genlis. CdS’ Urteil. Kontakt Thereses zu Prinz Hardenberg wegen der Zeitungen aus Brabant für CdS, Übereinkunft mit Prinz Hatzfeld, der nach Berlin kommen wird. Grüße an Minette. Dankbar, CdS in Aachen kennengelernt zu haben. Grüße an SRD.
Weitere Personen:
Genlis, Stéphanie Félicité du Crest de Saint-Aubin, comtesse de; Lescallier, Daniel, baron; Esterházy von Galantha, Maria Theresia, geb. von Thurn und Taxis; Friedrich Wilhelm III., König von Preußen; Thurn und Taxis, Maria Sophia Prinzessin von; Orléans, Ferdinand Philippe d' (auch duc de Chartres); Mecklenburg-Strelitz, Karl Herzog von (Bruder der Therese von Thurn und Taxis); Chartres, duc de (Siehe Orléans, Ferdinand Philippe d'); Hatzfeldt, Fürst von; Hardenberg, Karl August von; Kopp, Louise; Francq, Agathe Clémence, baronne de, geb. Pipelet, gen. Minette
Orte:
Berlin; Genf; Brabant
Schlagwörter:
Constance de Salm - Vermarktung; Constance de Salm - Rezeption; Literarisches Geschehen/Neuerscheinung; CdS: Épître à un honnête homme (1820)
Bestand:
Toulon
Verweise:
Original: C11/S85/057-060 >

Zitierempfehlung:
C11/S85/302-304. In: Die Korrespondenz der Constance de Salm (1767-1845). Inventar des Fonds Salm der Société des Amis du Vieux Toulon et de sa Région und des Bestands Constance de Salm im Archiv Schloss Dyck (Mitgliedsarchiv der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland e.V.). Elektronische Edition, DHI Paris 2016, http://www.constance-de-salm.de/fud_docs/DHIParis:2-34CdS-b1-005r?locale=de
Downloads von Anhängen und Metadaten stehen nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.